M
innesang.com                                        Geschichte  Minnesänger  CDs  Noten  Sängerwettstreit  Sänger buchen  Kontakt
                                                                              

Frauenlob Manesse-Bild

Minnesang.com
Dr. Lothar Jahn
Guderoder Weg 6
34369 Hofgeismar
05671-925355
E-mail an Minnesang.com


Sylvia Ladewig
Großartige Erzählerin und Moderatorin: Sylvia Ladewig


Peter Will und Katharina grote Lambers
Ein Gruß aus Cropredy mit Fairport Convention: Katharina grote Lambers und Peter Will


Gaby Bultmann
Virtuoses Flötenspiel: Gaby Bultmann


Arne Spekat

Hier kommt der Bass: Arne Spekat


  Fünfeinhalb Stunden Musik
GEDENKKONZERT FÜR HANS HEGNER
von Dr. Lothar Jahn

Der Anlass war traurig, das Konzert aber richtig groß: Ein knappes Jahr nach dem Tod des bekannten Sängers und Mittelaltermusikers Hans Hegner luden Weggefährten Ende April 2018 zum musikalischen Gedenken in die Martin-Luther-Kirche in Berlin Neukölln. Fünfeinhalb Stunden, von nur zwei zwanzigminütigen Pausen unterbrochen, gab es eine breite Palette musikalischer Highlights zu erleben.

Alle Akteure

Es begann gleich mit einem Einstieg aller Akteure, die im Wechsel und gemeinsam das Ougenweide-Stück „Bald anders“ (frei nach Hans Sachs) vortrugen. Da die Zeit nur für eine kurze Probe am Nachmittag gereicht hatte, gelangen nicht alle Übergänge problemlos – aber das war völlig egal, man spielte und sang sich warm mit der Musik einer der stilprägenden Lieblings-Bands von Hans, mit deren Musikern ihn auch eine jahrzehntelange Freundschaft verbunden hatte. Was folgte, war hockarätig und bunt: Vom Fairport-Covention-Song bis zur indischen Tabla-Musik, von Bartók bis zu südamerikanischen Rhythmen, vom romantischen Lied bis zur plattdeutschen Ballade reichte das Spektrum. Liedermacher Holger Saarmann besang den hinreißenden Moment, als seine Frisöse ihn küsste, Gaby Bultmann verzauberte mit hochvirtuosen Blockflötenklängen zur Trommel den ganzen Saal, Enikö Ginzery verblüffte nicht minder gekonnt die Zuhörer mit den Klängen des ungarischen Hackbretts Cimbalom.

Collage
Ensemble Collage mit Wilfried Staufenbiel 


Den breitesten Raum nahm aber, wie bei Hans nicht anders zu erwarten, die von ihm so geschätzte mittelalterliche Musik ein. Dabei spielten Gruppen auf, bei denen Hans selbst tatkräftig mitgewirkt hatte: So z.B. das alteingesessene Berliner Ensemble Collage, das es schaffte, die Musik des hohen Mittelalters auf geradezu orchestrale Weise darzubieten. Uhlenflug und Eibenklang weckten ebenso wehmütige Erinnerungen an das gemeinsame Musizieren mit Hans wie das Musiktheater Dingo, das sich für seinen Auftritt mit den Minnesängern Holger Schäfer und Hans Hegner zusammengetan hatten. Einer der Höhepunkte des Auftritts war das Duett von Dagmar Jahn und Holger Schäfer mit dem Lied „L'Ameir“ aus Gottfried von Straßburgs „Tristan“, das an den Sieg Hans Hegners 2012 beim Falkensteiner Minneturnier erinnerte. Zwischen den Musikbeiträgen rezitierte Peter Will Texte von Hans Hegner, die Texte des Minne- und Spruchgesangs in eine moderne sprachliche Form brachten.

Musiktheater Dingo
Musiktheater Dingo mit Knud Seckel und Holger Schäfer 

Der Abend wurde organisiert von Ursel Peters und Cosima Hoffmann, die neben ihren eigenen Auftritten auch den Laden zusammenhielten und auch fürs leibliche Wohl der Mitwirkenden gesorgt hatten. Als Moderatorin beeindruckte Silvia Ladewig, die auf charmante Art viele erhellende Interviews mit den Akteuren führte. Mit ihrer Märchenfassung des Folk-Klassiker „Matty Groves“ bot sie zudem noch eine erzählerische und sprachliche Glanzleistung, die Hans Hegner mit Sicherheit begeistert hätte.
 
Gedankt wurde den vielen Akteuren ihr Herzblut und ihre Mühe durch ein unglaublich aufmerksames und begeisterungsfähiges Publikum. Der große Zuspruch zum Konzert beweist, welch wichtige Rolle Hegner im Musikleben gespielt hat und wie vielen Leuten das Gedenken an diese Ausnahmepersönlichkeit wichtig war.


(Fotos Cosima Hoffmann)

 
Logo

Chablis
Melancholie auf Plattdeutsch: Duo Chablis (mit Organisatorin Ursel Peters)

Uhlenflug
Gemeinsames Musizieren: Uhlenflug und Eibenklang (mit Organisatorin Cosima Hoffmann)

Dagmar Jahn und Holger Schäfer
Hoch emotionaler Moment: Dagmar Jahn und Holger Schäfer als Tristan und Isolde


Holger Saarmann
Hohe Minne mit der Frisöse: Liedermacher Holger Saarmann


Kamalesh Maltra

Klang der Tablas: Kamalesh Maltra


Enikö Ginzery
Faszinierend: Enikö Ginzery auf dem Cimbalom



MINNESANG.COM PRÄSENTIERT:
Die CD-Eigenproduktioen von Minnesang.com. Mehr hier.
Burg Falkenstein CD Walther von der Voglelweide CD Minne im Mayen CD Falken, Lerchen Nchtigallen CD European Minnesang CD Spruchgesang und Sachsenspiegel CD Tribut an Ougenweide CD Merseburger Zaubersprüche CD
Bestellen für jeweils 15 Euro ("Merseburger Zaubersprüche" nur 10 Euro) plus 3 Euro Versand hier. Alle CDs zusammen 100 Euro versandkostenfrei!

M

Impressum   Hinweis   Kontakt