M
innesang.com                                        Geschichte  Minnesänger  CDs  Noten  Sängerwettstreit  Sänger buchen  Kontakt
                        

Frauenlob Manesse-Bild

Minnesang.com
Dr. Lothar Jahn
Guderoder Weg 6
34369 Hofgeismar
05671-925355
E-mail an Minnesang.com

Hans Hegner 1983

Museumsdorf Düppel 1983

Hans Hegner
als Süßkind von Trimberg 2011

Dagmar Jahn und Hans Hegner
mit Dagmar Jahn als "Tristan und Isolde" 2012

Ursel und Hans
mit Ursel Peters im Kloster Helfta 2012

Hans Hegner

mit Symphonia 2013

  "Nû sing ich iu wol drîzec jâr..."
Hans Hegner feiert Bühnenjubiläum im Museumsdorf Düppel


Hans HegnerHans Hegner ist nun schon seit drei Jahrzehnten als Interpret mittelalterlicher Musik bekannt. Er feiert dieses Bühnenjubiläum am 18. August ab 17 Uhr im Museumsdorf Düppel in Berlin-Zehlendorf. Mit dabei sind Weggefährten aus 30 Jahren!
Hans Hegner wurde 1959 geboren. Er studierte Ältere Germanistik und Sprachwissenschaften in Berlin und Salzburg, u.a. bei Ulrich Müller. Die wissenschaftliche Arbeit an Text und Übersetzung, sowie Kenntnis der handschriftlichen Quellen bilden das Fundament seiner Interpretation. Aus diesem Grund zählt er zum festen Berater-Team von www.minnesang.com.

WartburgWie bei vielen Mittelaltermusikern kam ein Impuls zur Auseinandersetzung mit der Tradition auch von der in den 70er Jahren höchst erfolgreichen Hamburger Folk-Rock-Band Ougenweide her. Hans Hegner ist mit einem Teil der Ougenweide-Musiker befreundet und nahm im Ougenweide-O-Tonstudio einige Lieder auf, darunter seine bekannte Version von "Neidhart im Fass".  Er unterstützte auch den Ougenweide-Sänger Olaf Casalich bei CD-Aufnahmen. Als Casalich jüngst das Falkensteiner Minneturnier gewann, war Hegner als Trommler mit dabei. Und natürlich begleitete er engagiert das Ougenweide-Tribut-Projekt im Jahr 2010. Hans Hegner singt und spielt seit 1989 mit Ursel Peters im Folk-Duo "Fundevogel", seit 1996 ist er Mitglied bei "Collage - Forum für Frühe Musik Berlin" und sang mehrfach auf der Wartburg bei der Veranstaltung "geteiltez spil" (Foto rechts).

2012 stellte er gemeinsam mit der Gruppe Collage den Sänger Otto von Brandenburg in den Mittelpunkt eines Programms, den Sänger, der angeblich ein Jahr lang mit einem Pfeil im Kopf herumgelaufen sein soll und deshalb den Spitznamen "Otto mit dem Pfeile" bekam.  Der Brandenburger Herrscher konnte nämlich nicht nur herrlich von der Minne singen, er war auch als kämpferischer Haudegen in viele Scharmützel verwickelt.

Kleine SekundeSeit 2006 tritt er gemeinsam mit Cosima Hoffmann im Duo "Kleine Sekunde" (Foto links) auf, u.a. mit unterhaltsam-lehrreichen Vorträgen zur Geschichte des Minnesangs in Schulen und Universitäten. Er ist regelmäßiger Teilnehmer beim Minnesänger-Wettstreit (präsentiert von Karfunkel und Minnesang.com) und beim Falkensteiner Minneturnier, das er 2012 gewann.  2013 war er auf Schloss Berlepsch in der abendfüllenden Neuinszenierung vom "Sängerkrieg auf der Wartburg" als Walther von der Vogelweide zu erleben - ein Minnesänger, mit dessem Werk er sich im Verlauf seines Sängerlebens immer wieder auseinandergesetzt hatte.

Ein weniger bekannter, gleichwohl ebenso interessanter Sänger wie Walther war der einzige jüdische Dichter der Manesse-Überlieferung: Ihn verkörperte Hans Hegner erstmalig 2010 beim Minnesänger-Wettstreit in Zeiskam, dann 2011 bei der Premiere von "Süßkind von Trimberg - Der Minnesänger mit dem Judenhut" in der Alten Synagoge Vöhl. Weitere Süßkind-Aufführungen sind für dieses Jahr in Vorbereitung.

Gemeinsam mit Ursel Peters und Dr. Lothar Jahn widmet sich Hegner nun auch der "Minnesängerin Gottes" Mechthild von Magdeburg: Dieses Programm wurde erstmals 2012 im Kloster Helfta gezeigt, wo die Mystikerin ihren Lebensabend verbrachte. Weitere Aufführungen folgten 2013 in Berlin, auf der Thüringer Burg Scharfenstein und bei einer Matinée auf Burg Falkenstein.

Saengerkrieg
mit Chnutz vom Hopfen, Bernd Bonnet und Gerda Weinreich beim "Sängerkrieg" auf Schloss Berlepsch 2013

>> Gespräch von Hans Hegner und Dr. Lothar Jahn über den Sängerkrieg auf der Wartburg.
>> Rezension des Otto-von-Brandenburg-Konzerts.
>>Mehr zum Süßkind-von-Trimberg-Programm.


  HANS HEGNER  LÄDT EIN:

"Vor 30 Jahren, im Sommer 1983, fragten mich die engagierten Mitglieder des Museumsdorfes, ob ich mit ihnen zur Saisoneröffnung ein paar mittelalterliche Lieder einüben und ihnen dazu auch einen kleinen Grundkurs in Mittelhochdeutsch geben könnte. Im Spätsommer gab es dann noch einmal ein großes Fest mit vielen Beteiligten, und ich hatte die tolle Gelegenheit, mein erstes öffentliches Solo-Programm mit Minnesang und Sangspruchdichtung aufzuführen.

Museumsdorf Düppel

Das Museumsdorf Düppel ist ein wunderschöner Ort am südlichen Stadtrand von Berlin: reetgedeckte Bauernhäuser um einen historischen Dorfanger, liebevoll rekonstruiert auf archäologisch erschlossenen Fundamenten, mit rückgezüchteten Getreidearten auf den Feldern, alten Gemüse- und Färbepflanzen, Wollschweinen und Schafen. – Und die Tenne, eine wassergeschützt auf Stelzen errichtete Bretterbühne war und ist ein idealer Ort zum Musizieren!

Dort werde ich also wieder in verschiedenen Besetzungen singen und spielen:
mit Ursel Peters im Duo Fundevogel, mit Cosima Hoffmann als Kleine Sekunde, mit Janet Hildebrandt und mit der Gruppe Collage – und einigen musikalischen Gästen!
Die Musik reicht von Minnesang und Alter Musik über Folk bis zu Eigenkompositionen, und was die Gäste beitragen, davon lasse ich mich selbst überraschen...

Kommt zahlreich, der Eintritt ist frei, doch steht ein Hut bereit, um die Kosten gering zu halten.
Vielen Dank Euch allen – und bei dieser Gelegenheit auch dafür, dass ihr zum Teil so viele Jahre mir und meiner Musik in ganz verschiedener Weise die Treue gehalten habt!
                                                         Euer Hans Hegner"


Videos auf Youtube:

Hans Hegner
Walther von der Vogelweide: Ich saz uf eime steine

Hans Hegner
Süßkind von Trimberg: Herzens Adel/Irs mannes krôn

Hans Hegner
Walther von der Vogelweide: Wol mich der stunde

 
MINNESANG.COM PRÄSENTIERT:
Die CD-Eigenproduktioen von Minnesang.com. Mehr hier.
Burg Falkenstein CD Walther von der Voglelweide CD Minne im Mayen CD Falken, Lerchen Nchtigallen CD European Minnesang CD Spruchgesang und Sachsenspiegel CD Tribut an Ougenweide CD Merseburger Zaubersprüche CD
Bestellen für jeweils 15 Euro ("Merseburger Zaubersprüche" nur 10 Euro) plus 3 Euro Versand hier. Alle CDs zusammen 100 Euro versandkostenfrei!

M

Impressum   Hinweis   Kontakt